Home > Chronik > Bergungsaktion Möwenstein

Heimatverein will den c.a. 40 Tonnen schweren Möwenstein aus der Ostsee holen

Travemünde am 30.3.2011 – Im Jahre 1091 kletterten 3 Travemünder Jungs auf den Möwenstein. Der riesige Eiszeit-Findling war größer als die 3 Steppkes, die mit ihren Schirmmützen stolz auf dem 40 Tonnen schweren Brocken posierten. Ein Fotograf machte diese Aufnahme, eine der historischen Postkarten des Seebades Travemünde war entstanden. Heute ist das Naturdenkmal Möwenstein nur noch schwer zu finden und bei hohen Wasserständen inzwischen komplett umspült.

Willi Altenburg aus Travemünde setzt sich dafür ein, dass er gehoben werden kann. Auch sein Schulkamerad Dieter Spiess , wie Willi Altenburg auch in Travemünde geboren, und im Fach Heimatkunde in der Schule  oftmals auf dem Stein gestanden, unterstützt diese Aktion.

Foto: Karl Erhard Vögele (Titelbild) , Unbekannter Fotograf (Foto im Text)

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*